Teller mit Gemüse und Kräuterquark

Benni kocht: Schmorgemüse

Wir eröffnen die Grillsaison nicht wie üblich mit Fleisch, sondern mit einer leckeren vegetarischen Variante: Grillgemüse á la Benni. Dazu gibt es mit einem Pastinaken-Süßkartoffel-Püree, einem Kräuterquark und Knobi-Croutons ein paar lecker Gadgets zum Abrunden des Gerichts.

Die Aufgabe für Benni in den Clips war es, zuerst im Hofladen zu schauen was es für ein Angebot gibt, einzukaufen und dann aus den ausgewählten Zutaten ein Gericht zu kreieren. Schaut euch an was daraus geworden ist! (Unten findet ihr die Rezepte.)

Teil 1 von 3

Teil 2 von 3

Teil 3 von 3

Schmorgemüse mit süß-würziger Marinade

Zutaten: 600 g Gemüse je nach Saison (hier: Pastinake, Petersilienwurz, Karotten, Rote-Bete, Lauchzwiebeln), 100 ml Bier, 1/2 TL Currypulver, 1 EL Honig, Prise Salz und Pfeffer, Zweig Rosmarin oder getrocknet, 3 EL Olivenöl, Orangensaft

Zubereitung: Das Gemüse schälen und in kleine Streifen schneiden (0,5 x 0,5 cm), dabei die Lauchzwiebeln nur halbieren und die „Blätter“ trennen. In einer Schale die restlichen Zutaten bis auf den Orangensaft mischen und gut verrühren, den Rosmarin in die Marinade zupfen. In einer oder zwei Grillformen, das Gemüse mit der Marinade gut vermengen. Am besten geht es mit der Hand. Danach alles für ca. 40-60 Minuten bei ca. 180°C auf den Grill und regelmäßig umrühren. Es darf schon dunkel werden, sollte aber nicht verbrennen.

Pastinaken-Süßkartoffel-Püree

Zutaten: 200 g Pastinaken, 200 g Süßkartoffel, 100 g Sellerie, 200 ml Vollmilch, etwas Butter, Salz und gemahlene Muskatnuss

Zubereitung: Das Gemüse in ca. ein Zentimeter große Stücke schneiden und 20 Minuten in Wasser kochen. Danach die Kartoffeln zu Brei stampfen oder durch eine Kartoffelpresse drücken. Die Milch erwärmen und je nach Belieben zusammen mit der Butter unter den Brei mengen. Zum Ende mit Salz und wenig gemahlener Muskatnuss abschmecken.

Kräuter-Quark

Zutaten: 200 g Quark Magerstufe, 50 g Schmand, Kräuter der Saison (hier: Petersilie, Basilikum, Thymian, Oregano, Liebstöckl), gemahlener Kreuzkümmel (max. halber TL)

Zubereitung: Die Kräuter waschen und klein hacken. Im Anschluss den Quark mit dem Schmand und den Kräutern vermengen und mit einer Messerspitze Kreuzkümmel je nach Geschmack abschmecken.

Knobi-Rosmarin-Croutons

Zutaten: 150g Brotwürfel (Vollkornbrot oder Körnerbrot), 2 Zehen Knoblauch, 1 Zweig Rosmarin, 5 EL Olivenöl, Pfeffer und Salz

Zubereitung: Die Brotwürfel in 1 Zentimeter groß Würfel schneiden und in eine Grillform (alternativ auch Mamorkuchenform) geben. Den Knoblauch entweder klein hacken oder durch eine Presse drücken und über die Würfel geben. Die Rosmarin Blätter grob abzupfen und zusammen mit dem Öl und etwas Salz über die Würfel geben und alles vermengen.

Fotos und Videos: Michael Bührer für Dolls Küche

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.