Broccoli-Erbsenküchle

Dank dem hohen Eiweißgehalt sind die Broccoli-Erbsenküchle ein super Gericht für Vegetarier.

Zutaten

für 4-6 Personen:

  • 1 Broccoli
  • 1 Hand frische Erbsen (auch gefroren)
  • ¼ Stange Lauch
  • 5 geröstete und gehackte Walnusskerne
  • frische Saisonkräuter
  • 4 Eier
  • Salz
  • Pfeffer
  • 30 g Grünkernmehl
  • 30 g Mehl aus roten Linsen
  • 30 g Amaranthmehl
  • Öl zum Braten

Zubereitung

Broccoli, Erbsen und Lauch in einem Mixer ganz fein hacken. Die drei Mehle, die Eier und die Nüsse sowie die Kräuter unterarbeiten und mit Salz und Pfeffer abschmecken. Aus der Masse kleine Taler à 100 Gramm formen und in einer Pfanne mit Öl ausbraten. Am besten schmecken die Küchle frisch und knusprig aus der Pfanne. Die Taler kann man auch super einfrieren. Dazu die Taler nur kurz anbraten, abkühlen lassen und dann einfrieren. Zum Auftauen einfach in die Pfanne legen und bei mittlerer Hitze fertig braten. Sehr gut passt eine Tomaten-Zwiebel-Kräutersauce dazu.

Tipp: Eine eigene Mühle ist bei diesem Rezept Gold wert. Wer nicht die nötigen Mehlsorten zur Verfügung hat, kann auch variieren.

Foto: Michael Bührer für dollsküche.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.