Wildkräuter-Salat mit Schwarzwälder Schinken

Es wird sommerlich leicht mit einem Wildkräuter-Salat. Am besten ist es die Kräuter frisch selbst zu pflücken, aber es gibt natürlich auch eine gute Qualität im Supermarkt. In den nächsten Wochen gibt es dazu auch noch ein Video zum Thema Wildkräuter selbst pflücken.

P.S. Dieses Rezept hängt zusammen mit  vielen anderen Rezeptkarten im Schwarzwälder Schinkenmuseum im Feldbergturm aus. Auf jeden Fall ein Besuch wert.

… und jetzt viel Spaß beim Zubereiten und Pflücken.

Zutaten Dressing (für 4 Personen)

  • Je 50 ml Traubenkern- und Olivenöl
  • 50 ml dunkler Balsamico Essig
  • Salz, weißer Pfeffer
  • 1 Prise Zucker

Zutaten Salat (für 4 Personen)

250 g gemischte Wildkräuter (z.B. Löwenzahn, Giersch, Brennessel, Melde, Vogelmiere)
2 Scheiben Bauernbrot/Croûtons
8 Scheiben Schwarzwälder Schinken
1 EL Pflanzenöl

Garnitur z.B. Kresse, Veilchen-oder Stiefmütterchenblüten

Zubereitung

Für das Dressing alle Zutaten verrühren. Wildkräuter waschen, trocken schütteln, größere Blätter in mundgerechte Stücke teilen.

Brotscheiben klein würfeln. Schwarzwälder Schinken in feine Streifen schneiden und in einer beschichteten Pfanne glasig braten. Öl hinzufügen und knusprig braten. Brotwürfel (oder Croûtons) zufügen und unter Wenden etwa eine Minute braten.

Salatblätter sparsam salzen, großzügig pfeffern, Schinkenstreifen und Brotwürfel oder Croûtons unterheben, mit Dressing beträufeln, mit Blüten garnieren und sofort servieren.

Zubereitungszeit: ca. 30 Minuten.

Nährwerte pro Portion: ca. 372 kcal/1564 kJ, E: 8 g, F: 29 g, KH: 18 g

Kommentiere jetzt oder stelle uns deine Fragen!