Koreanisches Nationalgericht Bibimbap bei der Zubereitung

Bibimbap by Benni

Die Wettkämpfe hier in Südkorea laufen nun schon seit mehr als zwei Wochen und so langsam steht das Ende bevor. Gestern habe ich im Deutschen Haus den Gästen ein typisch koreanisches Gericht serviert: Bibimbap. Bibimbap heißt soviel wie „Reis umrühren“/“Reis mischen“. Zu heißem gedämpftem Reis werden verschieden Zutaten gemischt und zusammen mit Sesamöl und einer scharfen Chillisauce gut vermengt.

Typische Zutaten sind mageres Rindfleisch, rohes Ei bzw. Spiegelei, Spinat, Sojasprossen, Karotten, Zwiebeln, Zucchini und Shiitake-Pilze. Was hinein kommt wird meistens aber davon bestimmt, was gerade vorhanden ist, also ist Bibimbap sozusagen eine Art „Resteessen“. Auf jeden Fall sehr zu empfehlen.

Probiert es aus doch mal aus,
euer Benni

Der kulinarische Weltcup 9: Norwegischer Fischpudding

Die norwegische Küche ist eher deftig und vom Ursprung her stark durch die kurzen Sommer und langen Winter geprägt. Eine norwegische Besonderheit ist der Fiskepudding. Klingt vielleicht etwas sonderbar, ist aber gut gemacht durchaus etwas für den verwöhnten Gaumen.

Zutaten (für 4 Personen)

1 kg filetierter Fisch (Dorsch, Schellfisch oder Seelachs)
130 ml Sahne
50 g Butter
1 Ei
1 Bund  Dill
3 EL Kartoffelmehl
2 EL Paniermehl
Salz, frische gemahlener  Pfeffer, frisch geriebene Muskatnuss
Worcestershiresauce

Zubereitung

Den filetierten Fisch abwaschen, trocken tupfen und anschließend mit dem Ei und der Sahne in einem Mixer pürieren. Die Butter schmelzen und dann mit dem Kartoffelmehl und Dill in den Mixer geben. Nun mit Salz, Pfeffer, Muskatnuss und ein paar Tropfen Worcestershiresauce würzen.

Eine Puddingform ausbuttern und mit Paniermehl ausstreuen. Danach die Fischmasse einfüllen und im Wasserbad garen. Das Wasser sollte die Form etwa zu zwei Dritteln bedecken. Die Garzeit beträgt zwischen 60- 90 Minuten. Das Wasser darf nicht kochen! Die Garprobe ist wie beim Kuchenbacken: Mit einem Holzstäbchen einstechen und herausziehen; haftet nichts, ist der „Fiskepudding“  gar.

Den Fischpudding in Scheiben schneiden, mit Dillzweigen garnieren und warm servieren.

Tipp: Schmeckt auch gut mit Shrimps oder Krabbensoße.

Foto: fotolia Peredniankina

 

Spätzle mit Rentierbolognese

Der kulinarische Weltcup 8: Finnische Rentierbolognese

Das Rentier gehört zu der Familie der Hirsche, ist aber das einzige ihrer Artgenossen, was domestiziert wurde. Auf der Speisekarte der Rentiere steht Moos ganz oben, denn die Pflanze enthält bestimmte Stoffe, die verhindern, dass das Blut gefriert. So bekommt das Ren auch bei kältesten Temperaturen keine“kalten Füße“.

Das Fleisch des Rentiers ist sehr mager und geschmacklich wirklich ein Genuss.

Weiterlesen

Die fünf Sieger von „Benni kocht dein Gericht“

Essen kann sooo vielfältig sein und wir waren überrascht von Eurer Kreativität mit dem Kochlöffel!

Neben Klassikern wie hausgemachte Rindsrouladen, Hähnchenbrustfilet mit Gnocchi, Rotweingulasch, Bratklößchen mit Kartoffeln und Kohlrabigemüse und zum Nachtisch Fluffige Waffeln haben uns auch interessante und schmackhafte Rezepte wie Kartoffelcurry, Lammlachs an Rotweinsoße, Stampfkartoffel mit Honig-Balsamicochampingnons, „Rammsteiner Spezial“, Blettosi (überbackener Mangold), Spinat-Hirse-Auflauf und Burger Kuchen erreicht.

Das ein oder andere Gericht wird es bestimmt auch mal bei uns zu Hause geben.

Da jedoch das Los entscheidet haben folgende Gericht gewonnen:

  • Spinat-Hirse-Auflauf von Anna-Lena
  • Tagliatelle küsst Lachs-Spinat von Luisa
  • Ofen-Porree mit Schinken von Antje
  • Gefülltes Kraut von Carolin
  • Tarte Tatin aus einem Duett von Rote Bete und Karotten von Shannon

Herzlichen Glückwunsch zu dem Viessmann Biathlon-Rucksack mit Originalunterschrift von Benni, den wir Euch in Kürze zuschicken werden.

Welches Rezept sich gegenüber allen anderen durchgesetzt hat und von uns nachgekocht wird, wissen wir noch nicht. Dafür habt Ihr es uns wirklich zu schwer gemacht. Habt noch ein wenig Geduld.

Charly und Benni Doll

Der kulinarische Weltcup 5: Semmelknödel mit frischen Pilzen

Der Biathlon Weltcup in Ruhpolding in den Bayerischen Alpen ist das „Skijäger-Mekka“ für Sportler, Fans, Medien sowie Sponsoren aus aller Welt. Bereits dreimal fanden in Ruhpolding Weltmeisterschaften statt und die Chiemgau-Arena ist jedes Jahr im Januar Austragungsort eines Weltcups. Natürlich macht auch unser kulinarischer Weltcup halt in Bayern und kredenzt die typischen Semmelknödel mit einem leckeren Pilzragout. Weiterlesen

Der kulinarische Weltcup 4: Kloßteigauflauf von Katrin Apel

Die Weihnachtspause ist vorbei und es geht wieder weiter mit den Biathlon-Weltcups und somit auch mit unserem kulinarischen Weltcup. Zu Gast sind wir in Oberhof und wir haben uns für Hilfe von einer Thüringerin geholt

Wer kennt Sie nicht, die „Thüringer Klöße“? Traditionell werden sie zu fleischhaltigen Gerichten mit viel Sauce  und in Verbindung mit Kohl serviert. Die zweifache Biathlon-Olympiasiegern und ehemalige Weltmeisterin Katrin Apel aus Gräfenroda genießt die Thüringer Klöße gerne auf modernere Art als Auflauf. Einfach ausprobieren! Es lohnt sich! Weiterlesen

Der kulinarische Weltcup 3: Tschechische Spezialitäten genießen

Tschechien ist nicht nur für seine exzellenten Biere (pivo) bekannt, auch die traditionellen tschechischen Gerichte und Rezepte erfreuen sich immer noch großer Beliebtheit, auch wenn sie oftmals kalorienreich, fettig und sehr zuckerhaltig sind. Allerdings gibt es in der Bevölkerung einen Umdenkungsprozess im Hinblick auf eine gesündere Ernährung, was wir natürlich begrüßen. Weiterlesen